Kleine Geschichte über uns

Das sind wir:

Tobias Holster, Jantje Schumacher unsere zwei Kinder und ein Hofhund

Außerdem „Oma“ und „Opa“ Holster von nebenan. Dazu kommen noch eine Schar Hühner, einige Meerschweine und Kaninchen und einige zehntausend Bienen.

Da wohnen wir:

Dort, wo andere Urlaub machen – im Naherholungsgebiet im Osten Hamburgs. in Kirchwerder, das liegt mitten in den Vier- und Marschlanden an der Elbe hinterm Deich.

So kommen Sie zu uns: Anfahrt

 
Angefangen hat alles 2012…

…als Jantje mit unserem Sohn schwanger war. Wir haben ein bißchen Gemüse für den Eigenbedarf in die stillgelegten Treibhäuser von Opa gepflanzt und uns an dem frischen, leckeren Grünzeug gefreut. Wenn etwas übrig war, haben wir es in einem kleinen Stand am Deich (in der „Gemüsehütte“) verkauft.

Schnell hatten wir viele Stammkunden und so haben wir Teile des alten Betriebes im Nebenerwerb gepachtet und noch ein bisschen mehr Gemüse angepflanzt.

seit 2015 gibt es Straßenverkauf und das „Selber ernten“:

Da viele Kunden sehr interessiert daran waren, wo ihr Gemüse den nun herkommt, haben wir einmal in der Woche zum Selber ernten auf´s Feld eingeladen.

Neues seit 2017:

Nun spielt sich der ganze Mitmachgartenbau hinten auf den Feldern ab. Es wird in den Treibhäusern und auf dem Freiland angebaut, gehackt, gepflegt und natürlich von unseren lieben  Kunden selber geerntet. 

Die „Gemüsehütte“ ist im letzten Herbst (2017) bei einem der starken Stürme so in Mitleidenschaft gezogen worden, dass wir sie abgerissen haben. 

 

Dort ist es auch zugegebener Maßen sooooo schön idyllisch und kuschelig wie kaum woanders! Ich jedenfalls freue mich jeden Tag daran, wenn ich auf´s Feld gehe zum arbeiten oder um die Tiere zu füttern.

Auch unsere Kinder lieben es, hinten zu spielen. Keine Straße oder sonst eine Gefahr in der Nähe, dafür ein großer Spielplatz, die Felder und alten Schuppen,….  Was braucht ein Kind mehr? Wenn es Hunger hat, wird bei Mama eine Minigurke, Erdbeeren oder eine handvoll Cherrytomaten geklaut und weiter geht es, mit anderen Kindern hinter den Apfelbäumen verstecken spielen.

Für die Saison 2018…

…ist außerdem gerade neu im Bau befindlich ein kleiner Verkaufsraum. Bisher war die Kasse bei Wind und Wetter (und davon hatten wir 2017 wahrlich mehr als genug!) draußen. Im neuen „Hoflädchen“ wird es statt der üblichen Hofladenprodukte (Gemüse, Käse, Wurst,..) viel Zubehör rund um das Thema Selber machen geben.  

Außerdem ist dort Platz für eine kleine Einbauhexenküche für die Kräuter- und Selbstmach-Kurse eingeplant. Bilder folgen, wenn alles fertig ist (ca. April 2018) 

Also, bringen Sie etwas Zeit mit um alles genießen zu können und ihre Kinder wollen sowieso nicht so schnell wieder weg!

 

Bis bald!

Mit freundlichen Grüßen

Tobis Holster und Jantje Schumacher