Open-Air-Naturkosmetik-Kurs

Creme, Salbe, Bodylotion selber machen

Alles rein in den Topf und umrühren?

Wir werden nicht nur Creme selber rühren, sondern auch gaanz viel über die Zutaten reden.

Man braucht Kräuter. Ja, gut. Aber bevor man eine Creme selber machen kann, müssen die Grundzutaten hergestellt werden. z.B. ein Kräuterölauszug und eine Kräutertinktur. Am besten auch noch ein Hydrolat aus Kräutern. Wie geht das am besten? Bei welcher Herstellungsweise von Naturkosmetik verlieren die Kräuter am wenigsten von ihren Inhaltsstoffen? Welches Öl nimmt man am besten? Welches ist lichtbeständig, welches wird schnell ranzig?

Was wird zum Creme selber machen noch benötigt?

Man braucht  Emulgatoren, Konservierer, Wachs und ggf. Duftstoffe. Auch hier gibt es viel Erklärungsbedarf. Man will ja schließlich auch nicht zu viel verschiedene Produkte im Haus haben, die einem nur schlecht werden und viel Geld kosten.

Und dann: abwiegen, erhitzen, rühren, rühren, rühren

Nun mal ran an den Kochtopf und die Creme selber machen. Für welchen Hauttyp machen wir was? Oder rühren wir uns eine Heilsalbe gegen Gelenkschmerzen? Ach, am besten von allem was!

Sie werden aus diesem Kurs hoffentlich ganz viele wertvolle Tipps mit nach hause nehmen können.

Termin:

Sonntag, 19.09.2021 von 12.00-16.00 Uhr

Kosten:

50€ pro Person incl. Material (Rohmaterial, Behälter und Proben zum Mitnehmen)

Wo:

Dieses Jahr findet der Cremekurs wegen Corona „open air“ im Carport statt. Bitte ziehen Sie sich also dem Wetter entsprechend an!

Anmeldung nötig? Ja, unbedingt. Dieser Kochkurs ist auf 8 Teilnehmer beschränkt.
Hier geht´s zum Kontaktformular für die Anmeldung

 

Noch Fragen? Hier geht´s zum Kontaktformular

Ein DIY-Kurs zum Thema Creme selber machen in Hamburg Kirchwerder in den Vier- und Marschlanden