„Open-Air-Einkochkurs“

…für alle Hobbyköche unter uns, die gerne mal wieder die Tradition vom  einmachen – einkochen – einwecken  hochleben lassen wollen

…endlich mal ein Kochkurs, der praktisch ist!!!!!!

Damit wir auch im Winter noch viel vom Sommer haben und auf Zugekauftes verzichten können. Wer weiß, was da wieder drin ist?

1.) Einmachen .Einkochen, Konservieren?..

Ups, wo ist der Unterschied zwischen Einmachen und einkochen? Erkläre ich Ihnen! Wir besprechen verschiedenen Vorgehensweisen um Dinge haltbar zu machen. Mal wird „nur konserviert, mal eingemacht, mal eingekocht. Natürlich werden wir auch  alles selber machen! Am Ende dieses Kochkurses werden Sie (hoffentlich) satt und zufrieden, mit gaanz vielen Infos, einem kleinen Rezepteheft und einigen Gläsern Eingemachtes nach Hause gehen.

Hier einige Beispiele: Gemüsebrühe, Tomatenketchup, Tomaten-allroundsauce, Gewürzgurken, Rote Beete, Bohnensalat, scharfe Chilipaste, Kürbis süß-sauer, uvm

Einkochkurs im Mitmachgartenbau

Einkochkurs im Mitmachgartenbau

 

2.)   … und genießen

4 Stunden lang arbeiten – das ist ja auch nix. Also gibt es zwischendurch eine leckere Brotzeit mit Verköstigung von all den eingemachten Leckereien. Und sicherlich gibt es auch mal ein Schnäpschen zum probieren. Den auch Schnaps machen ist eine Art von „Haltbar machen“, oder?

wann:

Sonntag, 05.09.2021 von 12.00-16.00 Uhr

wo: im Carport – diesmal also als „Open Air“-Veranstaltung , bitte ziehen Sie sich dem Wetter entsprechend an.

Anmeldung nötig? Ja, unbedingt. Dieser Kochkurs ist auf 8 Teilnehmer beschränkt.
Hier geht´s zum Kontaktformular für die Anmeldung

Kosten: 50€/ Person incl. Verköstigung, Rezepteheft und einiger gefüllter Gläser mit Selbstgemachtem

Wieder ein interessanter Kräuterkurs in den Vier- und Marschlanden in Hamburg Kirchwerder. Mitmachgartenbau kann das!