Jahreseintrittskarten

Neu ab 2021

Zutritt zum Selber ernten nur noch mit Jahreseintrittskarte

wann ist so eine Jahreskarte für mich / uns das Richtige?

Wenn Sie regelmäßig – also im Schnitt alle zwei Wochen- Lust und Zeit haben, Ihr Gemüse selber zu ernten und wenn Sie mehr Einkaufserlebnis als in der Gemüseabteilung im Supermarkt haben wollen. Schauen Sie bitte, ob unsere Öffnungszeiten mit Ihrem Terminkalender zusammen passen. Denn wenn Sie es doch nur zweimal im Jahr schaffen vorbei zu kommen, dann ist erstens der Eintritt von 30€ zu teuer und zweitens (viel schlimmer), dann nützt das dem extra für Sie angebauten Gemüse nichts. Wenn wir 70 Karten verkaufen, dann bauen wir natürlich auch für 60 Haushalte an – und nicht für den Komposthaufen oder die Hühner.

wo bekomme ich die Eintrittskarte?

Die Eintrittskarten gibt es ausschließlich online bei uns über diese Internetseite zu kaufen. Schreibt über das Kontaktformular und wenn es noch Karten gibt, dann sende ich eine Bestätigung mit der Bitte um Überweisung zurück. Sobald das Geld angekommen ist, gibt es eine Bestätigung mit Eintrittskartennummer. Sie liegt dann hier im Holaden an der Kasse bereit und kann beim ersten Einkauf abgeholt werden.

wie teuer ist die Einrittskarte?

Die Jahreseintrittskarte kostet 30€ und gilt für die ganze Familie.

welche Leistungen sind in der Eintrittskarte enthalten?

  • auf jeden Einkauf gibt es 10% Rabatt auf das geerntete Gemüse (Honig, Eier und Marmelade sind ausgenommen)
  • je mehr und je öfter geerntet wird, desto mehr kann man beim Gemüse übers Jahr sparen. Der Rabatt geht also nicht nur so lange, bis die 30€ Eintritt wieder raus sind.
  • es ist mehr Platz auf dem Feld und es ist nicht so wuselig wie im letzten Jahr. Die Abstandsregeln sind ohne Probleme einhaltbar
  • Da die vielen „Einmal-Ernter“ wegfallen, und ich nicht ständig die Regeln neu erklären muss, wird das Ernten auch wieder hochwertiger.
  • Da ich mir beim Kassieren immer einmal ihre Einrittskartennummer notiere, ist automatisch immer eine „Corona-Rückverfolgung“ gewährleistet – ohne lästige Adresszettelausfüllerei
  • wer möchte, bekommt einmal in der Woche von uns eine „Feldpost“ online zugesandt. Darin wird immer stehen, was in der jeweiligen Woche erntebereit ist, ob es eventuell irgendwelche Sonderangebote oder Aktionen gibt. Auch ein Rezept der Woche wird mit geliefert

Muss ich die Karte immer mitbringen?

ja, bitte. An der Kasse wird die Nummer notiert, sonst gibt es keinen Rabatt.

Wieviele Jahreseintrittskarten gibt es eigentlich?

Es gibt 70 Jahreseintrittskarten – also für 70 Haushalte

Kann ich auch einfach so auf dem Feld vorbei kommen?

Nein! Es wird hinten auf dem Feld kontrolliert, ob eine Eintrittskarte da ist, sonst müssen Sie leider wieder gehen. Da es nur 60 Haushalte sind, die ernten, sind diese aber wahrscheinlich sowieso alle persönlich bekannt. Schummeln ist also nicht.

Gibt es auch Tageskarten zu kaufen?

Jein!

Zu den Tagen der offenen Tür können Sie sich per Kontaktformular eine Tageskarte sichern und mal „Probe-Selber-Ernten“. Hier geht es zum Tag der offenen Tür

Ansonsten gibt es natürlich keine Tageskarten, denn Sinn der Sache ist ja, die Menge des angebauten Gemüses auf die Menge der Selbsternter abzustimmen. Deswegen gibt es normalerweise nur Jahreskarten.

Was mache ich, wenn ich auch selber ernten möchte, aber alle Jahreseintrittskarten ausverkauft sind?

Vielleicht haben Sie ja an einem der 4 Tage der offenen Tür Zeit und Lust mal – nach vorheriger Anmeldung- vorbei zu kommen und schon mal für das nächste Jahr Probe zu ernten? Aber ob Sie bei dem Tag der offen Tür waren oder nicht – bei Interesse schreiben Sie uns eine Nachricht über das Kontaktformular, und wir setzen Sie auf die Warteliste für die kommende Saison.

Karten-Ticker

Zur Zeit sind noch: 0 Karten frei (Stand 18.03.2021)